Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Audi will Elektrosportwagen bauen

Audi will Elektrosportwagen bauen

Archivmeldung vom 19.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Logo von Audi
Logo von Audi

Die VW-Tochter Audi steht kurz vor der Entscheidung, den Elektrosportwagen "R8-Etron" auf den Markt zu bringen. Das erklärte Audi-Entwicklungsvorstand Ulrich Hackenberg im Interview mit dem "Handelsblatt". "Die Chancen stehen nicht schlecht", sagte Hackenberg. Die Entscheidung zum Bau des Autos soll "bis Ende des Jahres" fallen so der Topmanager. Hackenberg ist seit Juli Technikvorstand bei Audi und für sämtliche technische Entwicklungen im VW-Konzern zuständig.

Sein Vorgänger Wolfgang Dürheimer hatte den Elektrosportwagen "R8etron" Ende 2012 gestoppt. Der 381 PS starke Sportwagen hatte aus Sicht von Audi nicht genügend Reichweite. "Wir haben wichtige Erkenntnisse gewonnen, die Reichweite deutlich zu steigern", sagte Hackenberg dem "Handelsblatt". "Wir meinen, dass ein Sportwagen mit reinem E-Antrieb eine Reichweite von mehr als 500 Kilometern haben sollte".

Mit dem Strategiewechsel reagiert Audi auf die Markterfolge des kalifornischen Elektropioniers Tesla, der seine Limousine Model "S" seit August auch in Deutschland verkauft. Der Audi-Rivale BMW hat seit November den vollelektrischen "i3" auf den Markt und wird Anfang 2014 den Sportwagen "i8" nachschieben. Audi setzt bislang vor allem auf die Hybridtechnologie, die Elektro- und Verbrennungsmotor kombiniert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kennen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen