Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Pfund und Euro legen nach Wahl in Großbritannien zu

Pfund und Euro legen nach Wahl in Großbritannien zu

Archivmeldung vom 13.12.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.12.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Britisches Pfund Bild: The.Comedian, on Flickr CC BY-SA 2.0
Britisches Pfund Bild: The.Comedian, on Flickr CC BY-SA 2.0

Das britische Pfund und der Euro haben unmittelbar mit Veröffentlichung der ersten Prognose nach der Unterhauswahl in Großbritannien zugelegt. Das Pfund gewann im internationalen Devisenhandel um Punkt 23 Uhr deutscher Zeit rund zwei Prozent gegenüber dem US-Dollar und 1,7 Prozent gegenüber dem Euro.

Die europäische Gemeinschaftswährung gewann zeitgleich gegenüber dem US-Dollar ebenfalls sprunghaft 0,4 Prozent. Laut der um 23 Uhr deutscher Zeit (22 Uhr London-Zeit) veröffentlichten Prognose der Fernsehsender BBC, ITV und Sky News haben die Tories von Premierminister Boris Johnson bei der Unterhauswahl mit geschätzt 368 Sitzen die absolute Mehrheit geholt. Und das deutlich stärker als im Vorfeld erwartet, die aus Sicht der Tories "beste" Umfrage hatte den Konservativen 349 vorhergesagt. Die Mehrheit liegt bei 326 Sitzen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem angefügten Video
Die Kaste als geistiges Niveau
Buchcover "Krebs? Na und?" von Karma Singh
Krebs? Na und?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bizeps in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige