Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Handel erwartet keine Hamsterkäufe

Handel erwartet keine Hamsterkäufe

Archivmeldung vom 14.12.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.12.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Hamsterkauf (Symbolbild)
Hamsterkauf (Symbolbild)

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

Der Handelsverband HDE erwartet infolge des bevorstehenden Lockdowns keinen Ansturm auf die Geschäfte. "Im Lebensmittelhandel rechnen wir nicht mit Hamsterkäufen", sagte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth dem "Handelsblatt".

Genth weiter: "Die Kunden haben gelernt, dass die Lieferketten und die Versorgung der Bevölkerung auch unter schwierigen Bedingungen funktionieren." Bei Weihnachtsgeschenken könne es hingegen in den nächsten beiden Tagen zu "erhöhtem Kundenaufkommen" kommen, sagte Genth weiter. Die Händler hätten aber in vergangenen Monaten bewiesen, dass sie funktionierende Hygienekonzepte haben. "Zudem haben viele Kunden ihre Planungen in den letzten Tagen sicherlich schon auf den drohenden Lockdown eingestellt."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bangen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige