Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft VW-Tochter Skoda prüft Rückkehr in die USA

VW-Tochter Skoda prüft Rückkehr in die USA

Archivmeldung vom 06.06.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.06.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Skoda Werk in Mladá Boleslav
Skoda Werk in Mladá Boleslav

Foto: Ralf Roletschek
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die tschechische VW-Tochter Skoda könnte auf den US-Automarkt zurückkommen: Ein Skoda-Sprecher bestätigte auf Anfrage des "Handelsblatts", dass die Rückkehr nach Nordamerika im Moment geprüft werde. Eine Entscheidung gebe es nicht, der Prüfprozess werde gewisse Zeit in Anspruch nehmen.

Skoda war bis in die 60er-Jahre hinein schon einmal in den USA vertreten. Im gesamten Volkswagen-Konzern wird derzeit an der Strategie für das Jahr 2025 gearbeitet. Auch Skoda leiste seinen Anteil und prüfe die Ausweitung in Länder, in denen das tschechische Unternehmen bislang nicht vertreten sei, schreibt das "Handelsblatt". "Wir machen damit unsere Hausaufgaben", sagte der Skoda-Sprecher. Nordamerika stehe für einen Weltmarktanteil von 20 Prozent. Von daher sei es ein normaler Prozess, dass der Blick auf diese Region falle.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ganze in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige