Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Großhandelspreise im November 2016: + 0,8 % gegenüber November 2015

Großhandelspreise im November 2016: + 0,8 % gegenüber November 2015

Archivmeldung vom 13.12.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.12.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Statistisches Bundesamt
Statistisches Bundesamt

Bild: Statistisches Bundesamt

Die Verkaufspreise im Großhandel waren im November 2016 um 0,8 % höher als im November 2015. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, hatte die Jahresveränderungsrate im Oktober 2016 bei + 0,5 % und im September 2016 bei - 0,3 % gelegen. Die auf Großhandelsebene verkauften Waren verteuerten sich im November 2016 gegenüber Oktober 2016 geringfügig um 0,1 %.

Den größten Einfluss auf die Gesamtentwicklung hatten die im November 2016 um 6,3 % gegenüber November 2015 gestiegenen Großhandelspreise für Erze, Metalle und Metallhalbzeug. Auch die Preissteigerungen im Großhandel mit Altmaterial und Reststoffen (+ 16,0 %) spielten eine große Rolle.

Höhere Preisveränderungen gegenüber dem Vorjahr gab es ebenfalls im Großhandel mit lebenden Tieren (+ 10,9 %) sowie mit Milch, Milcherzeugnissen, Eiern, Speiseölen und Nahrungsfetten (+ 3,8 %). Auch für die meisten Gebrauchs- und Verbrauchgüter stiegen die Preise gegenüber dem Vorjahr, insgesamt um 1,1 %.

Dagegen waren feste Brennstoffe und Mineralölerzeugnisse um 3,5 % billiger als im November 2015. Getreide, Rohtabak, Saatgut und Futtermittel (- 5,5 %) verbilligten sich ebenso wie Obst, Gemüse und Kartoffeln (- 1,3 %). Auch für chemische Erzeugnisse sanken die Preise auf Großhandelsebene gegenüber November 2015 (- 5,3 %).

Quelle: Statistisches Bundesamt (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte spross in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige