Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Vattenfall will Akw-Krümmel im Sommer wieder ans Netz bringen

Vattenfall will Akw-Krümmel im Sommer wieder ans Netz bringen

Archivmeldung vom 11.05.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.05.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der Stromkonzern Vattenfall rechnet damit, dass sein Atomkraftwerk Krümmel noch in diesem Sommer wieder Strom ins Netz einspeisen wird.

"Weil wir bisher einen konstruktiven Dialog mit der Genehmigungsbehörde gehabt haben, gehe ich davon aus, dass wir den Reaktor ab diesem Sommer wieder hochfahren können", sagte Tuomo Hatakka, Chef von Vattenfall Europe, dem Tagesspiegel. Knapp zwei Jahre nach der Stilllegung des Reaktors in Folge des Transformatorenbrands im Juni 2007 seien die Sanierungsarbeiten in der Anlage fast abgeschlossen. Man werde den Antrag auf Wiederinbetriebnahme in den kommenden Wochen stellen.

Der Verkauf des rund 9500 Kilometer langen Stromübertragungsnetzes, der ebenfalls im Sommer abgeschlossen sein sollte, verzögert sich dagegen weiter. Hatakka bezeichnete den Verkauf weiter als "sinnvolle Lösung". Das Unternehmen habe "mehrere glaubwürdige, finanzstarke Investoren, die ernsthaft an unserem Netz interessiert sind". Tatsache sei aber auch, dass es bei den derzeitigen Rahmenbedingungen sehr schwer sei, Investitionen in die Übertragungsnetze zu finanzieren. "Die Liquidität unseres Übertragungsnetzbetreibers reicht dafür nicht und es ist derzeit unmöglich für die Netze Kredite zu bekommen", sagte er dem "Tagesspiegel".

Quelle: Der Tagesspiegel

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte plombe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige