Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Heidelbergcement benennt sich um in "Heidelberg Materials"

Heidelbergcement benennt sich um in "Heidelberg Materials"

Archivmeldung vom 20.09.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.09.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
HeidelbergCement inkl. Italcementi
HeidelbergCement inkl. Italcementi

Foto: Beatriximmig
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Baustoffkonzern Heidelbergcement benennt sich um in "Heidelberg Materials". Das "Rebranding" auf der Konzernebene erfolge "sofort", wobei der neue Name vorerst offenbar erst als Marke eingeführt werden soll, wie aus einer Mitteilung des Unternehmens vom Dienstag hervorging.

Ab 2023 sollen dann nationale und internationale Tochtergesellschaften schrittweise ganz offiziell in "Heidelberg Materials" umbenannt werden. "Wir sind stolz auf unser Zementgeschäft, aber das Leistungsspektrum des Unternehmens geht weit über Zement hinaus", begründete Vorstandschef Dominik von Achten den Schritt. Als erstes Unternehmen will Heidelbergcement ab 2024 CO2-freien Zement in großem Maßstab anbieten, dann wohl unter dem neuen Namen. Bis 2030 soll der CO2-Ausstoß um 10 Mio Tonnen reduziert werden. Neben dem Namen gibt sich das Unternehmen auch ein neues Logo.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zeile in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige