Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Karstadt: Übernahme durch Investor Berggruen droht das Aus

Karstadt: Übernahme durch Investor Berggruen droht das Aus

Archivmeldung vom 21.06.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.06.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Das Logo von Karstadt
Das Logo von Karstadt

Die Übernahme des Karstadt-Konzerns durch den Investor Berggruen ist noch nicht sicher, eventuell drohe dem Geschäft noch das Aus. Nachdem es nach wie vor keine Lösung im Streit um die Karstadt-Mieten gibt, hat der Betriebsratschef des Handelskonzerns, Hellmut Patzelt, jetzt ein neues Treffen des Gläubigerausschusses gefordert.

"Die Karstadt-Beschäftigten fragen mich als Mitglied des Gläubigerausschusses, wie es um die aktuellen Verhandlungen steht und erwarten entsprechende Antworten, die ich nicht geben kann", sagte Patzelt der "Bild-Zeitung" (Dienstagausgabe). "Ich halte deshalb ein außerordentliches Treffen des Gläubigerausschusses für sinnvoll. Es kann nicht sein, dass wir am Ende der Verhandlungen zwischen Hightstreet und Berggruen ohne Käufer stehen und 25.000 Arbeitsplätze wieder in Gefahr sind", so Patzelt weiter. Das Unternehmen dürfe nicht zerschlagen werden. Falls sich Investor Nicolas Berggruen und das Immobilien-Konsortium Hightstreet
 nicht einigen, würde der Karstadt-Verkauf platzen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gerber in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige