Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft München soll Zuschlag für IAA erhalten

München soll Zuschlag für IAA erhalten

Archivmeldung vom 03.03.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.03.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Flugtaxis: Volocopter 2X auf der IAA (2017)
Flugtaxis: Volocopter 2X auf der IAA (2017)

Foto: Urheber
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) wird nach Informationen des "Tagesspiegels" künftig in München stattfinden. Das wollte der Automobilverband VDA am Dienstag entscheiden, wie es aus Kreisen der Industrie hieß. München setzte sich damit gegen die Kandidaten Berlin und Hamburg durch.

Begründet wird die Entscheidung dem Vernehmen nach damit, dass München im Vergleich die wirtschaftlich stärkste Region sei und die Autoschau in der bayerischen Landeshauptstadt die nötige politische Unterstützung erhalte. Der VDA wolle keine Experimente und gehe am Veranstaltungsort München auf Nummer sicher. Fast 70 Jahre hatte die IAA in Frankfurt am Main stattgefunden. Der 19-köpfige Vorstand des VDA hatte eine einstimmige Entscheidung angestrebt, wie ein VDA-Sprecher im Vorfeld sagte. Die IAA will sich künftig mit einem neuen, moderneren Konzept präsentieren, ein breiteres Publikum erreichen und die gesellschaftliche Debatte um die Mobilität der Zukunft aufgreifen.

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)

Videos
Lockdown?!
Steht ein weltweiter Lockdown Ende Oktober fest?
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte import in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige