Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Bankenchef erwartet Neuordnung für seine Branche

Bankenchef erwartet Neuordnung für seine Branche

Archivmeldung vom 20.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Nordea-Filiale in Helsinki
Nordea-Filiale in Helsinki

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Chef der skandinavischen Bank Nordea, Christian Clausen, erwartet für seine Branche eine weitgehende Neuordnung. Die Anpassungen in den Beziehungen zwischen Banken und ihren Kunden werden seiner Ansicht nach Jahre in Anspruch nehmen, berichtet die F.A.Z.

"Der erste Schritt als Ergebnis der Krise ist die Beschaffung von Eigenkapital durch die Banken. Der zweite Schritt wird die Frage sein, wie dieses Kapital am effizientesten verwendet werden kann", sagte Clausen. In diesem zweiten Schritt werde man dann auch Restrukturierungen, Fusionen und Übernahmen sehen.

Das Niedrigzinsumfeld erschwere die Aufgabe für die Banken zusätzlich. "Es ist derzeit nicht einfach, eine Bank zu führen", resümierte der Manager. Künftig werde es Gewinner und Verlierer geben. "Das Mittelfeld dazwischen wird verschwinden."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: