Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Curevac gibt ersten Corona-Impfstoffkandidaten auf

Curevac gibt ersten Corona-Impfstoffkandidaten auf

Freigeschaltet am 12.10.2021 um 13:52 durch Sanjo Babić
CureVac an seinem Standort bis 2020 in der Paul-Ehrlich-Straße 15 in Tübingen
CureVac an seinem Standort bis 2020 in der Paul-Ehrlich-Straße 15 in Tübingen

Lizenz: CC0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Das Tübinger Pharmaunternehmen Curevac gibt seinen ersten Corona-Impfstoffkandidaten auf. Das teilte der Konzern am Dienstag mit. Man habe stattdessen die strategische Entscheidung getroffen, sich bei der Entwicklung eines Covid-19-Impfstoffs auf mRNA-Impfstoffkandidaten der "zweiten Generation" in Zusammenarbeit mit dem britischen Pharmaunternehmen Glaxo-Smith-Kline (GSK) zu fokussieren, hieß es.

Der Covid-19-Impfstoffkandidat der ersten Generation werde aus dem laufenden Zulassungsverfahren bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) zurückgezogen. Mit einer Zulassung wäre dem Unternehmen zufolge frühestens im zweiten Quartal 2022 zu rechnen gewesen. "Zu diesem Zeitpunkt erwarten Curevac und GSK jedoch, dass die Kandidaten des Impfstoffprogramms der zweiten Generation eine fortgeschrittene Phase der klinischen Entwicklung erreicht haben", hieß es.

Der Entschluss antizipiere zudem die "fortschreitende Dynamik der Pandemiebekämpfung" hin zu einem größeren Bedarf an differenzierten Impfstoffen, mit dem Ziel der sich anbahnenden endemischen Situation zu begegnen. Als unmittelbare Folge dieser Entscheidung ende der bestehende Vorvertrag mit der Europäischen Kommission, teilte das Curevac weiter mit. Man prüfe, inwieweit die in diesem Zusammenhang eingegangenen Verpflichtungen auch auf die Impfstoffkandidaten der zweiten Generation übertragen werden könnten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte astana in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige