Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Großbäcker Artiback aus Halle erweitert Produktion

Großbäcker Artiback aus Halle erweitert Produktion

Archivmeldung vom 14.12.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.12.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Backstube einer größeren Bäckerei
Backstube einer größeren Bäckerei

Foto: RudolfSimon
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Tiefkühlbackwaren-Hersteller Artiback aus Halle erweitert die Produktion und stellt neue Mitarbeiter eingestellt. "Im Frühjahr 2020 soll eine zweite Produktionslinie den Betrieb aufnehmen", sagte Firmenchef Frank Küntzle der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Samstag-Ausgabe). Dafür würden noch einmal zehn Millionen Euro investiert.

Das Unternehmen nahm erst im Frühjahr 2018 die Produktion auf. Es stellt Tiefkühlbackwaren ohne Zusatzstoffe wie Backmittel oder Enzyme her, die in Backstationen bei großen Einzelhändlern verkauft werden. Die Zahl der Beschäftigten soll durch die Kapazitätsverdopplung in den kommenden Monaten von aktuell 90 auf 120 steigen. "Wir suchen beispielsweise Schichtführer und Verpackungspersonal", so Küntzle weiter. Die Gesamtinvestition erhöht sich auf 40 Millionen Euro.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)

Videos
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
America's Frontline Doctors
America's Frontline Doctors - Das zensierteste Video auf deutsch
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte feudal in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige