Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Experten sehen Volkswagen-Porsche an der Weltspitze

Experten sehen Volkswagen-Porsche an der Weltspitze

Archivmeldung vom 11.05.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.05.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Die geplante Fusion von Volkswagen und Porsche wird nach Meinung von Branchenexperten einen Autokonzern bilden, der in Zukunft an der Weltspitze steht.

"VW-Porsche erfüllt alle Kriterien. Neben Toyota ist der deutsche Konzern klar als einer der Großen der Zukunft gesetzt", sagte Stefan Bratzel, Leiter des Center of Automotive an der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch-Gladbach, dem "Tagesspiegel am Sonntag". Der neue Konzern sei groß genug, strategisch richtig positioniert, innovativ, finanziell stabil und flexibel. VW-Porsche habe "das stärkste Portfolio aller Spieler in der Autoindustrie", glaubt auch Gregor Matthies, Autoexperte des Beratungsunternehmens Bain. Dies sei angesichts der tiefen Absatzkrise auch lebensnotwendig. Nach Einschätzung von Matthies wird die Autoindustrie frühestens im Jahr 2012/13 wieder das Niveau des Jahres 2007 erreichen. Zu diesem Zeitpunkt würden in der Region Europa, USA, Japan aber zwölf Autofabriken weniger als heute benötigt, in den Emerging Markets aber zehn zusätzliche. "Die deutsche Autoindustrie wird nach der Krise einen anderen Zuschnitt haben", sagte der baden-württembergische IG-Metall-Chef Jörg Hofmann dem "Tagesspiegel".

Quelle: Der Tagesspiegel

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte korse in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige