Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Alkoholfreies Bier und alkoholfreie Biermischgetränke liegen im Trend

Alkoholfreies Bier und alkoholfreie Biermischgetränke liegen im Trend

Archivmeldung vom 18.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: "obs/Franziskaner"
Bild: "obs/Franziskaner"

Deutsches Bier ist weltweit bekannt und Inbegriff für Qualität, Genuss und deutsches Brauhandwerk. Doch ausgerechnet die Deutschen haben seit einigen Jahren immer weniger Durst auf das inoffizielle "Nationalgetränk": Insgesamt wurden in Deutschland im Jahr 2014 nur noch rund 80 Millionen Hektoliter Bier getrunken. Zum Vergleich: Im Jahr 2005 waren es noch 91,3 Millionen Hektoliter. Aktuell zeichnet sich allerdings eine leichte Positiv-Entwicklung ab. So stieg der Bierkonsum in Deutschland im Jahr 2014 um knapp 0,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Generell ist der Pro-Kopf-Verbrauch jedoch rückläufig, im Zeitraum 2005 bis 2014 sank der Verbrauch um 7,2 Prozent von 115,3 Liter auf 107 Liter.

Innerhalb dieses rückläufigen Marktes gibt es jedoch durchaus Kategorien, die ein Wachstum verzeichnen, allen voran die alkoholfreien Biere. So steigt der Absatz von alkoholfreiem Bier in Deutschland rasant, zuletzt um knapp 13 Prozent im Jahresvergleich 2012 zu 2013. Im Lebensmitteleinzelhandel stieg der Absatz von alkoholfreiem Bier im Jahr 2014 um knapp 5 Prozent. Blickt man auf die letzten 7 Jahre zurück, so konnte sich der Marktanteil von alkoholfreiem Bier etwa verdoppeln: Lag er 2007 noch bei rund 2,6 Prozent, so machen die alkoholfreien Biere heute schon gut 5 Prozent des gesamten Biermarktes in Deutschland aus. Die Anzahl der Verbraucher, die zu alkoholfreiem Bier greifen, ist von 2013 auf 2014 um 75 Prozent gestiegen. Damit sind im Jahr 2014 rund 2,75 Millionen neue Haushalte erstmals auf den Geschmack von alkoholfreiem Bier gekommen.

Alkoholfreie Biermischgetränke gewinnen Marktanteile und Verbraucher

Hauptgewinner in der Kategorie "Alkoholfreies Bier" sind alkoholfreie Biermischgetränke wie zum Beispiel die beiden neuen Geschmacksrichtungen Franziskaner Alkoholfrei Holunder und Franziskaner Alkoholfrei Zitrone. Dieses Segment wuchs im letzten Jahr allein im Lebensmitteleinzelhandel um 13,7 Prozent, während alkoholfreie Weissbiere, Pils und andere Sorten jeweils um etwa 2 bis 5,4 Prozent zulegten. Die alkoholfreien Biermischvarianten positionieren sich immer mehr als Alternative zu den herkömmlichen alkoholfreien Getränken, wie Apfelschorle oder Softdrinks. Vor allem die vergleichsweise wenigen Kalorien der alkoholfreien Biere und Biermischgetränke machen diese bei den Verbrauchern immer beliebter. So entsteht der enorme Zuwachs unter anderem durch die vielen Verbraucher, die von anderen Kategorien wie Fruchtgetränke (minus 22 Prozent), Wasser (minus 12 Prozent), Smoothies, Sport-Drinks und ähnlichem (minus 13,6 Prozent) auf alkoholfreie Biermischgetränke umsteigen. Auch Liebhaber von Wein, Sekt und Champagner (minus 16,6 Prozent) sowie von Spirituosen (minus 13,1 Prozent) begeistern sich zunehmend für diese alkoholfreien Alternativen mit Geschmack.

Quelle: Franziskaner (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bande in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige