Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Schuhpflegehersteller rechnet mit verstärktem Händler-Sterben

Schuhpflegehersteller rechnet mit verstärktem Händler-Sterben

Archivmeldung vom 19.11.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Screenshot von collonil.com
Bild: Screenshot von collonil.com

Der Schuhpflegehersteller Collonil rechnet mit einer Verschärfung des Händlersterbens in der Schuhbranche in Deutschland. "In den nächsten fünf Jahren kann sich die Zahl der Fachgeschäfte noch mal halbieren", sagte Frank Becker, der Geschäftsführende Gesellschafter der Collonil-Muttergesellschaft Salzenbrodt, der "Welt am Sonntag". Gab es vor zehn Jahren noch rund 11.000 Geschäfte in Deutschland, sind es heute gerade noch rund 4.000. "Und das Ende dieses dramatischen Rückgangs sehe ich noch lange nicht erreicht", sagte Becker.

Vor allem in den Mittelstädten, aber auch in den Randbezirken der Großstädte, würden weitere klassische Geschäfte verschwinden. Dass Schuhe stattdessen immer häufiger über das Internet gekauft werden, sei für Collonil derzeit ein Problem. "Aber wir sind dabei, neue Vertriebswege zu finden", so Becker weiter. So plane sein Unternehmen neue so genannte "Collonil-Servicepoints". "Das ist eine Art Schuhputzservice", erklärte Becker . Etwa vergleichbar mit Wäschereien. "Die Leute können bei unseren Partnern ihre Schuhe persönlich abgeben oder hinschicken und bekommen sie dann aufgefrischt zurück", sagte Becker. Zielgruppe seien Menschen, die wenig Zeit haben oder schlicht keine Lust, Schuhe zu putzen oder zu pflegen. "Wir gehen gerade gezielt auf Dienstleister zu und zertifizieren sie", so Becker

. In den Geschäften sollten dann auch die entsprechenden Pflegeprodukte verkauft werden. Der Startpunkt sei Berlin mit dem Partner Re-Shoe im Stadtteil Moabit. Danach plane Colinil weitere Servicepoints in Hamburg, Köln und Stuttgart. Auch ins Geschäft mit Sneakers will Collonil einsteigen. "Seit vier, fünf Jahren explodieren in Deutschland und Europa insgesamt die Verkaufszahlen von Sneakern", sagte Becker. Das habe man anfangs komplett unterschätzt und für eine vorübergehende Mode gehalten. "Mittlerweile wissen wir, dass es weit mehr ist als das", so Becker weiter. Collonil habe eine eigene Pflegeserie für Sneaker ent wickelt. In Kürze bringe das Label zudem einen eigenen Sneaker auf den Markt, entworfen von Hikmet Sugoer, einem der Sneaker-Experten in Deutschland.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte scher in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige