Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Lufthansa bleibt länger in Köln

Lufthansa bleibt länger in Köln

Archivmeldung vom 17.05.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.05.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Rainer Sturm  / pixelio.de
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Die Deutsche Lufthansa wird ihre Kölner Hauptverwaltung erst Ende 2019 und nicht wie ursprünglich geplant 2017 schließen. Das ist eines der zentralen Ergebnisse der Verhandlungen zwischen Geschäftsleitung und Betriebsrat, berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger". Ein erster Umzug von Mitarbeitern werde frühestens Mitte 2017 beginnen, sagte ein Lufthansa-Sprecher. Wohin der juristische Firmensitz verlegt werden soll, ist nach Angaben des Unternehmens derzeit noch unklar. Bislang war immer von einem Standort im Rhein-Main-Gebiet die Rede.

Bis zur endgültigen Schließung hat sich die Airline bereit erklärt, auf betriebsbedingte Kündigungen zu verzichten. Insgesamt 150 der noch vor wenigen Jahren ehemals rund 500 Beschäftigten am Standort haben aber bereits eine Abfindung angenommen. "Die unternehmerische Entscheidung ließ sich nicht umkippen, was wir nach wie vor bedauern, da wir ein Alternativkonzept vorgelegt haben. Aber wir hoffen, für alle Betroffenen einen respektablen Ausgleich gefunden zu haben", sagt die Betriebsratsvorsitzende Sabine Wuttke. Köln hat damit neben Lanxess zumindest für die nächsten fünf Jahre einen zweiten Dax-Konzern.

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte serge in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige