Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Aktionärsverband befürchtet Enteignung von Air-Berlin-Aktionären

Aktionärsverband befürchtet Enteignung von Air-Berlin-Aktionären

Archivmeldung vom 22.03.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.03.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG
Bild: Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG

Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) lehnt eine mögliche Enteignung der Aktionäre von Berlin kategorisch ab: "Wenn Air Berlin wirklich von der Börse genommen wird, wäre das eine bodenlose Frechheit den Aktionären gegenüber", sagte SdK-Experte Michael Kunert der "Berliner Zeitung" (Wochenend-Ausgabe).

"Es kann nicht sein, dass die Aktionäre enteignet werden, wenn es schlecht läuft und die Aktie am Boden liegt und dann nicht mehr dabei sein können, wenn es wieder aufwärts geht."

Das Manager-Magazin hatte berichtet, Air Berlin erwäge den Rückzug von der Börse und bereite einen Neustart mit frischem Kapital und einer veränderten Gesellschafterstruktur vor.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: