Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Staatsanwälte nehmen Offshore-Geschäft der WestLB ins Visier

Staatsanwälte nehmen Offshore-Geschäft der WestLB ins Visier

Archivmeldung vom 11.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo von WestLB
Logo von WestLB

Neben dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss im Düsseldorfer Landtag beschäftigt sich jetzt auch die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft mit der WestLB. "Wir haben einen Beobachtungsvorgang zu den Offshore-Geschäften der WestLB und ihrer Nachfolgerin Portigon angelegt", sagte ein Sprecher der Behörde der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

Medienberichte über WestLB-Geschäfte in Steueroasen wie den Cayman-Inseln, den Bermudas, auf Jersey und den Antillen haben vor wenigen Wochen eine bundesweite Debatte ausgelöst.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Anzeige: