Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft F.A.Z.: Viele Konjunkturforscher rechnen mit 1,8 Prozent Wachstum

F.A.Z.: Viele Konjunkturforscher rechnen mit 1,8 Prozent Wachstum

Archivmeldung vom 31.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Führende Konjunkturforscher rechnen laut eines Berichts der F.A.Z. für 2014 mit einem Wachstum des Bruttoinlandsproduktes (BIP) um 1,8 Prozent. Im Jahr 2015 halten Volkswirte sogar eine Expansion von rund 2 Prozent für wahrscheinlich, schreibt die Zeitung. "Die Unsicherheiten nehmen ab, der Aufschwung steht unmittelbar bevor", sagt Klaus Wohlrabe, Konjunkturforscher des Münchener Ifo-Instituts der F.A.Z.

Die stärkere Konjunktur dürfte sich auch auf dem Arbeitsmarkt auswirken. "Deutschland steuert 2014 auf eine Rekordbeschäftigung zu", schreibt die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft EY (vormals Ernst & Young).

Im abgelaufenen Jahr sind bei Großunternehmen noch mehr Stellen gestrichen als geschaffen worden, wie die von der F.A.Z. ausgewerteten, veröffentlichten Personalmaßnahmen zeigen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
Der holistische Blickwinkel mit Eugen Bakumovski
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pers in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen