Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft DAX deutlich im Minus - Nur Bayer legt zu

DAX deutlich im Minus - Nur Bayer legt zu

Archivmeldung vom 13.06.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.06.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Frankfurter Börse: Innenansicht mit Blick auf die DAX-Kurstafel
Frankfurter Börse: Innenansicht mit Blick auf die DAX-Kurstafel

Foto: Dontworry
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Zum Wochenstart hat der DAX deutlich nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 9.657,44 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,80 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Bis kurz vor Handelsschluss konnten sich lediglich Bayer-Papiere gegen den Trend stemmen und legten etwas zu. Am kräftigsten im Minus waren hingegen zu diesem Zeitpunkt Thyssenkrupp, Infineon und Deutsche Bank.

Für Aufregung unter anderem im TecDAX sorgte am Montag die Ankündigung von Microsoft, für 26,2 Milliarden US-Dollar das Business-Netzwerk LinkedIn übernehmen zu wollen. Unmittelbar nach Bekanntwerden der Nachricht schossen auch die Aktien des deutschen LinkedIn-Konkurrenten Xing um zwischenzeitlich rund 15 Prozent nach oben.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagabend stärker. Ein Euro kostete 1,13 US-Dollar (+0,43 Prozent).

Der Goldpreis konnte profitieren, am Abend wurden für eine Feinunze 1.284,04 US-Dollar gezahlt (+0,81 Prozent). Das entspricht einem Preis von 36,55 Euro pro Gramm.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte alles in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige