Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Finanzinvestor General Atlantic verkauft deutsche Laborkette Amedes

Finanzinvestor General Atlantic verkauft deutsche Laborkette Amedes

Archivmeldung vom 31.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Goldman Sachs New World Headquarters in New York, Hauptsitz der Bank
Goldman Sachs New World Headquarters in New York, Hauptsitz der Bank

Foto: Quantumquark
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der deutsche Labordienstleister Amedes mit 2.600 Mitarbeitern wird verkauft. Der vom ehemaligen Mannesmann-Chef Klaus Esser beratene Finanzinvestor General Atlantic hat die US-Bank Goldman Sachs mit der Käufersuche beauftragt, sagten mehrere mit den Vorgängen vertraute Personen dem Wall Street Journal Deutschland. Als Kaufpreis steht eine Summe von rund 800 Millionen Euro im Raum.

Als potenzielle Käufer gelten vergleichbare Labordienstleister wie Sonic Health aus Australien, die US-Firmen Quest Diagnostics und LabCorp. Aber auch Finanzinvestoren wie BC Partners und KKR sind im Gespräch. BC Partners gehört mit Synlab bereits einer der vier großen Labordienstleister in Deutschland. Auch Amedes zählt zu dieser Gruppe.

Goldman, die Finanzinvestoren und Quest wollten die Informationen nicht kommentieren. Vertreter von Sonic Health und LabCorp waren für einen Kommentar nicht zu erreichen.

Die Insider sagten, dass Amedes mit 600 bis 800 Millionen Euro bewertet werden könnte. Diese Einschätzung basiere auf der Ergebnisprognose für das laufende Jahr, die von 90 bis 100 Millionen Euro Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen ausgehe.

Die Amedes Gruppe betreibt nach eigenen Angaben bundesweit 35 Labore und bietet medizinisch-diagnostische Dienstleistungen für Ärzte, Kliniken und Patienten.

Link zum Artikel: www.wsj.de/article/SB10001424052702303618904579169124162316880.html

Quelle: Wall Street Journal Deutschland

Videos
Inelia Benz im Jahr 2020
Inelia Benz: "Das steht an im Jahr 2020"
Symbolbild
Die Goldene Blume
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fick in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen