Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Rohstoffknappheit macht Verlagen zu schaffen

Rohstoffknappheit macht Verlagen zu schaffen

Archivmeldung vom 18.10.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.10.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Verlag C. H. BECK
Verlag C. H. BECK

Foto: Mathias Bruchmann
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die aktuelle Rohstoffknappheit macht auch vor den Verlagen nicht Halt. Ihnen fehle das Papier, um Bücher zu drucken, berichtet das "Handelsblatt". "Das ist ein großes Problem", sagte Jonathan Beck, Chef des Publikumsverlags bei C.H. Beck, der Zeitung.

Beck weiter: "Ich befürchte stark, dass die Leute sich dieses Jahr zu Weihnachten nicht sicher sein können, jedes Buch auch noch kurzfristig zu bekommen." Bei vielen Büchern wisse man jetzt schon, dass vor Weihnachten kein Nachdruck mehr möglich sei. "Wenn der jetzige Bestand verkauft sein wird, kommt erst nächstes Jahr Nachschub." Mittelfristig werde ich dies auch auf die Preise auswirken, "wenn auch nicht so sprunghaft wie bei Heizöl oder Gas", so Beck. Aber: "Der Druck ist da. Ein umfangreicheres Hardcover unter 30 Euro zu kalkulieren wird immer schwieriger."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bald in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige