Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Edeka und Tengelmann drohen Gabriel mit Verlust von 8000 Jobs

Edeka und Tengelmann drohen Gabriel mit Verlust von 8000 Jobs

Archivmeldung vom 20.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Niederlassung München der Kaiser’s Tengelmann AG, 2006
Niederlassung München der Kaiser’s Tengelmann AG, 2006

Foto: Okfm
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Lebensmittelhändler Edeka und Kaiser's-Tengelmann haben der Bundesregierung mit dem "völligen Verschwinden" von mindestens 8000 Arbeitsplätzen gedroht und zugleich schwere Vorwürfe gegen das Bundeskartellamt, das den Zusammenschluss der Ketten untersagt hat, erhoben.

In ihrem 100 Seiten umfassenden Antrag auf eine Ministererlaubnis, der dem Tagesspiegel vorliegt, schreiben die Parteien unter anderem: "Fest steht, dass das Unternehmen Kaiser's Tengelmann definitiv aus dem Markt ausscheidet (...) Nur die 'guten' Märkte würden Übernahmeinteressenten finden."

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kauf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige