Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Firmen wollen laut DIHK 250.000 neue Stellen schaffen

Firmen wollen laut DIHK 250.000 neue Stellen schaffen

Archivmeldung vom 15.06.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.06.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Markus Hein / pixelio.de
Bild: Markus Hein / pixelio.de

Trotz schwacher Konjunkturentwicklung wollen die Unternehmen in Deutschland die Belegschaften stärker aufstocken als zu Jahresbeginn geplant: Wie die "Bild-Zeitung" (Samstagausgabe) unter Berufung auf eine Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) berichtet, wollen die Firmen in diesem Jahr insgesamt 250.000 neue Mitarbeiter einstellen. Zu Jahresbeginn hatte die Zahl noch bei 150.000 gelegen.

Besonders viele freie Stellen gibt es demnach in der Branche Persönliche Dienstleistungen (Gesundheit, Soziales, Gastgewerbe, Tourismus). Dort werden nach Angaben der Zeitung 70.000 Beschäftigte gesucht. Wissensintensive Dienstleistungsunternehmen wie IT-Firmen, Versicherungen, Unternehmensberatungen wollen demnach 65.000 neue Mitarbeiter einstellen. Ebenfalls groß ist die Nachfrage in den Branchen Metall und Elektro (40.000 neue Mitarbeiter), Bau (30.000) und Handel (15.000).

DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben sagte der Zeitung: "Der Arbeitsmarkt überrascht einmal mehr positiv." Der Verbandschef betonte, auch die Zeitarbeitsfirmen suchten wieder verstärkt Mitarbeiter. Das sei "ein Zeichen der Zuversicht für eine anziehende Auftragsentwicklung".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stiess in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen