Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft zahlt 50,2 Milliarden Euro für Bürokratie pro Jahr

Wirtschaft zahlt 50,2 Milliarden Euro für Bürokratie pro Jahr

Archivmeldung vom 10.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bürokratie = „Herrschaft der Verwaltung“ oder eine Herrschaftsform, in der Beamten die Herrschaft ausüben
Bürokratie = „Herrschaft der Verwaltung“ oder eine Herrschaftsform, in der Beamten die Herrschaft ausüben

Bild: Eigenes Werk /OTT

Die jährlichen Bürokratiekosten für die Wirtschaft haben laut den aktuellsten Zahlen im vergangenen Jahr 50,2 Milliarden Euro betragen. Das teilte das Statistische Bundesamt dem "Handelsblatt" auf Anfrage mit.

Diese Zahl bezieht sich allerdings nur auf Informationspflichten, die durch Bundesrecht bestehen. Obendrauf kommen noch die Kosten für die Umsetzung von EU-Recht, das nicht in Bundesrecht umgewandelt wurde, sowie die Folgen aus Kommunal- und Landesrecht. Im Jahr 2017 hatten die jährlichen Bürokratiekosten noch 45,14 Milliarden Euro betragen. Die Steigung ist zum Teil auf die Inflation zurückzuführen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: