Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft CDU-Arbeitnehmer für Schlichtung im Bahn-Tarifstreit

CDU-Arbeitnehmer für Schlichtung im Bahn-Tarifstreit

Archivmeldung vom 20.02.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.02.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Dennis Witte
Dr. Christian Bäumler Bild: CDA-Deutschlands
Dr. Christian Bäumler Bild: CDA-Deutschlands

Der Bundesvize der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Christian Bäumler, lehnt es ab, tarifliche Auseinandersetzungen wie den aktuellen Streit zwischen der Bahn und der Lokführergewerkschaft GDL mit gesetzlichen Eingriffen in das Streikrecht einzudämmen: "Der Tarifkonflikt bei der Bahn kann nur durch eine Schlichtung auf freiwilliger Basis gelöst werden. Eine gesetzliche Zwangsschlichtung würde den Konflikt eskalieren lassen", sagte Bäumler dem "Handelsblatt" (Onlineausgabe).

Der CDU-Politiker warnte vor einer Einschränkung des Streikrechts insbesondere in den Bereichen Verkehr und Infrastruktur. "Es darf keine Arbeitnehmer mit Streikrecht erster oder zweiter Klasse geben", sagte Bäumler. "Wer keine Unterbrechung des Bahnverkehrs durch Streiks will, muss die Lokführer verbeamten und die Bahn in eine Bundesagentur für Mobilität umwandeln."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte etwas in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige