Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Trotz Arbeitskampf: Rege Nachfrage nach Lokführerjobs bei der Bahn

Trotz Arbeitskampf: Rege Nachfrage nach Lokführerjobs bei der Bahn

Archivmeldung vom 23.10.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.10.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der laufende Arbeitskampf hat der Attraktivität der Bahn als Arbeitgeber offenbar nicht geschadet. Seit der Konzern Mitte September 1000 Lokführerstellen ausgeschrieben hat, hätten rund 12 000 Menschen Interesse bekundet, sagte Konzernsprecher Uwe Herz dem "Tagesspiegel".

Mehr als 3400 Bewerbungen seien eingegangen, von denen die Bahn über 2000 nach erster Vorauswahl als geeignet eingestuft habe. Darunter sei auch "eine zweistellige Zahl fertiger Lokführer" von anderen Bahn-Unternehmen, sagte Herz. "Wir sind zuversichtlich, die 1000 Stellen schnell besetzen zu können."

Die private Konkurrenz zahlt zum Teil deutlich weniger als der Staatskonzern. Während Bahn-Lokführer nach Konzernabgaben rund 32 000 Euro brutto im Jahr erhalten - inklusive Zulagen und Sonderzahlungen -, müssten sich die Kollegen bei Connex in Sachsen beispielsweise mit knapp 25 Prozent weniger begnügen. Eine Sprecherin der Connex-Mutter Veolia wollte das auf Anfrage nicht kommentieren.

Bahn-Chef Hartmut Mehdorn hatte Mitte September angekündigt, dass wegen der Leistungsentwicklung im Personen- und Güterverkehr rund 1000 neue Lokführer gesucht werden.

Quelle: Pressemitteilung Der Tagesspiegel

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte reitet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige