Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Vivawest will 6300 neue Wohnungen bauen

Vivawest will 6300 neue Wohnungen bauen

Archivmeldung vom 20.11.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Alexander Hauk / pixelio.de
Bild: Alexander Hauk / pixelio.de

Das Wohnungsunternehmen Vivawest will in den kommenden Jahren verstärkt selbst bauen. 1,3 Milliarden Euro werde das Gelsenkirchener Unternehmen bis zum Jahr 2023 in den Neubau investieren, sagte Vivawest-Geschäftsführerin Claudia Goldenbeld der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. "Unser Ziel ist es, bis dahin 6300 Wohnungen fertiggestellt zu haben - knapp die Hälfte davon im Ruhrgebiet."

Vivawest ist mit 120.000 Wohnungen einer der größten Vermieter in NRW. In Ballungsräumen würden die Wohnkosten "zu einer zentralen sozialen Frage in Deutschland", sagte Goldenbeld und äußerte Verständnis für politisch gesetzte Mietpreisdeckel. Allerdings befinde sich die Politik hier in einem Zielkonflikt, "denn die Deckelung bremst die Neubau-Investitionen".

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (ots)

Videos
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sackte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige