Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Samsung und Apple wegen Patentverletzung zu Schadenersatz verurteilt

Samsung und Apple wegen Patentverletzung zu Schadenersatz verurteilt

Archivmeldung vom 03.05.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.05.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Die Elektronikkonzerne Samsung und Apple sind wegen Patentverletzung zur Zahlung von Schadenersatz verurteilt worden. Das hat ein Geschworenengericht im kalifornischen San José am Freitag entschieden. Demnach muss Samsung für die Verletzung zweier Patente, die Apple gehören, knapp 120 Millonen US-Dollar (etwa 86 Millionen Euro) zahlen. Hinsichtlich dreier weiterer Vorwürfe entschieden die Geschworenen zugunsten des beklagten Unternehmens.

Der Forderung von Apple, den Verkauf von Samsung-Handys auf dem US-Markt zu verbieten, wurde ebenfalls nicht stattgegeben.

Zugleich wurde auch Apple wegen Patentverletzung mit einer Strafe von rund 120.000 US-Dollar (etwa 114.000 Euro) belegt.

Die beiden Unternehmen beschuldigen sich seit Jahren regelmäßig der Patentverletzung und führen weltweit gerichtliche Auseinandersetzungen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gewinn in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige