Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft "Spiegel": Christliche Gewerkschaften tricksen bei Mitgliedszahlen

"Spiegel": Christliche Gewerkschaften tricksen bei Mitgliedszahlen

Archivmeldung vom 18.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Der Christliche Gewerkschaftsbund Deutschlands (CGB) ist ein Dachverband von 18 Berufsverbänden bzw. Gewerkschaften.
Der Christliche Gewerkschaftsbund Deutschlands (CGB) ist ein Dachverband von 18 Berufsverbänden bzw. Gewerkschaften.

Zwei der größten Mitgliedsgewerkschaften des Christlichen Gewerkschaftsbundes (CGB) haben laut eines Magazinberichts angeblich über Jahre ihre Mitgliedszahlen geschönt und so die Fähigkeit vorgetäuscht, zum Abschluss von Tarifverträgen berechtigt zu sein.

In einem Gerichtsverfahren vor dem Arbeitsgericht Hamburg, das am Dienstag beginnt, wollen Verdi, IG Metall und Berliner Senat erreichen, dass die christliche Gewerkschaft DHV aus diesem Grund ihre Tariffähigkeit verliert, schreibt der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe.

Die Gewerkschaft soll demnach über Jahrzehnte eine Verankerung unter Arbeitnehmern vorgetäuscht haben, die in Wirklichkeit nie bestand. Dies belegen angeblich interne Unterlagen, die dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel" vorliegen. Die Gewerkschaft selbst gibt auf ihrer Webpage an, bis zu 80.000 Mitglieder zu haben, womöglich sind es jedoch nur rund 10.000.

"Bei einem Organisationsgrad, der selbst bei großzügigen Schätzungen maximal 0,07 Prozent beträgt", argumentieren die Kläger, "besteht kein Zweifel daran, dass die DHV nicht tariffähig ist." Auch die christliche Metallgewerkschaft CGM steht unter Druck. Vor Gericht hatte der Verband eine Zahl von fast 100.000 Mitgliedern angegeben. Interne Finanzberichte legen jedoch nahe, dass die Zahl weit niedriger liegen dürfte, heute bei etwa 17.000.

Die Chefs der Gewerkschaften DHV und CGM wollten sich zu den Vorwürfen nicht äußern.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: