Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Procter & Gamble startet Projekt für recyclebare Papierflaschen zusammen mit dem Papierflaschenspezialisten Paboco

Procter & Gamble startet Projekt für recyclebare Papierflaschen zusammen mit dem Papierflaschenspezialisten Paboco

Archivmeldung vom 20.07.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Bild: Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG Fotograf: Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG
Bild: Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG Fotograf: Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG

Procter & Gamble wird zusammen mit dem Papierflaschenhersteller Paboco eine vollständig recyclebare Papierflasche entwickeln. Mit seiner Papierflaschentechnologie zielt Paboco darauf ab, im Vergleich zu herkömmlichen Kunststoffverpackungen den CO2-Fußabdruck zu reduzieren. Ziel ist, die weltweit erste zu 100% biobasierte und recycelbare Papierflasche zu entwickeln und sie in großem Maßstab einzusetzen.

P&G Fabric & Home Care mit Marken wie Ariel, Lenor und Fairy arbeitet gezielt darauf hin, den Kunststoffanteil in seinen Verpackungen zu reduzieren. Im Rahmen seiner Ambition 2030 strebt P&G an, den Einsatz von Neukunststoffen bis 2030 um 50% zu verringern. Die europäische Wäschepflegesparte hat sich darüber hinaus verpflichtet, bis 2025 den Einsatz von Kunststoffen um 30% zu reduzieren und bis 2022 ausschließlich 100% recycelbare Verpackungen zu entwickeln. Beide Maßnahmen sind auf einem guten Weg. Die Reinigungsmittelsparte hat sich zudem verpflichtet, bis spätestens 2025 kein Neuplastik mehr zu verwenden.

Jerry Porter, Senior Vice President of R&D for Global Fabric & Home Care Sector, erklärt: "Die Zusammenarbeit mit diesen herausragenden Verpackungsspezialisten ist ein weiterer wichtiger Meilenstein auf dem Weg von P&G Fabric & Home Care zu innovativeren, nachhaltigeren Verpackungsformen. Lenor als Pilotmarke verwendet bereits mit großem Erfolg recycelten Kunststoff in ihren Verpackungen. So werden die auf dem europäischen Markt angebotenen transparenten Flaschen bereits aus bis zu 100% recyceltem Kunststoff hergestellt. Nun wollen wir mit biobasierten Verpackungen, die eine vielversprechende Zukunft haben, den nächsten Schritt machen. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit unseren Partnern an der Entwicklung der nächsten Generationen von Papierflaschen mitzuwirken."

Im Namen von Paboco merkte Interims-CEO Gittan Schiöld an: "Unsere Vision ist es, diese Branche nachhaltig zu verändern und eine Welt zu schaffen, die weniger abhängig von Plastik und frei von Plastikmüll ist. Das tun wir, indem wir auf Kreislaufwirtschaft setzen und Verpackungen aus biobasierten Materialien entwickeln. Die Aufbewahrung von Flüssigkeiten in Papier ist eine besondere Herausforderung, aber eine erfolgreiche Umsetzung könnte große Vorteile für den Planeten bringen. P&G Fabric & Home Care als Partner in unserer Papierflaschen-Community begrüßen zu dürfen, gibt unserer Vision enormen Schub. Es unterstreicht nicht nur die Realisierbarkeit der Technologie, sondern bringt auch das Know-how von P&G mit ein und eröffnet neue Möglichkeiten für die Skalierung der Paboco Papierflaschentechnologie."

Den in der Ambition 2030 definierten Nachhaltigkeitszielen des Unternehmens folgend, verpflichten sich alle führenden Marken von P&G, einschließlich Lenor, bis 2030 ein verantwortungsvolles Konsumverhalten zu ermöglichen.

Quelle: Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte forsch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige