Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes 3,2 % weniger Straßenverkehrsunfälle im September 2014

3,2 % weniger Straßenverkehrsunfälle im September 2014

Archivmeldung vom 21.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Statistisches Bundesamt Logo
Statistisches Bundesamt Logo

Rund 197 200 Verkehrsunfälle erfasste die Polizei im September 2014. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren das 3,2 % weniger als im September 2013. Bei etwa 169 800 Unfällen blieb es bei Sachschaden (- 3,6 %), bei 27 300 Unfällen wurden Personen verletzt oder getötet (- 0,9 %).

337 Menschen verloren bei Straßenverkehrsunfällen im September 2014 ihr Leben. Die Zahl der Verkehrstoten war damit fast genauso hoch wie im Vorjahresmonat (338 Personen). Bei den Verletzten gab es einen Rückgang um 0,9 % auf etwa 34 800 Personen.

Insgesamt gab es in den ersten drei Quartalen dieses Jahres mehr Verkehrstote als im Vorjahr: 2 527 Menschen starben bei Unfällen im Straßenverkehr, das waren 53 Personen oder 2,1 % mehr als im Zeitraum von Januar bis September 2013. Die Zahl der Verletzten nahm noch stärker zu, und zwar um 3,6 % auf etwa 291 500 Personen.

Zu rund 1,74 Millionen Unfällen wurde die Polizei bis Ende September dieses Jahres gerufen, ein Minus von 2,0 % gegenüber Januar bis September 2013. Darunter waren rund 227 000 Unfälle mit Personenschaden (+ 3,6 %) und 1,51 Millionen Unfälle mit ausschließlich Sachschaden (- 2,8 %).

Quelle: Statistisches Bundesamt (ots)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Gesprächskreis "impffrei gesund"
36399 Freiensteinau - OT Ober-Moos
23.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: