Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Frankfurter Polizisten wegen rechtsextremer Aussagen vom Dienst suspendiert

Frankfurter Polizisten wegen rechtsextremer Aussagen vom Dienst suspendiert

Archivmeldung vom 10.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: GG-Berlin / pixelio.de
Bild: GG-Berlin / pixelio.de

Der Staatsschutz hat gegen Rechtsextremisten ermittelt und ist dabei auf Polizisten-Kollegen aus Frankfurt gestoßen, die in einem Gruppen-Chat volkverhetzende und fremdenfeindliche Inhalte ausgetauscht haben. Die Beamten sind vorläufig suspendiert, die Frankfurter Staatsanwaltschaft ermittelt.

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" schreibt weiter: "Eigentlich ermittelten die Mitarbeiter des Staatsschutzes gegen Rechtsextremisten, doch dabei sind sie zufällig auf ihre eigenen Kollegen in Frankfurt gestoßen, teilt die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ mit. Die insgesamt fünf Beamten sollen in einer Whatsapp-Chatgruppe volksverhetzende und rechtsextreme Inhalte ausgetauscht haben.

Auch Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurden in der Gruppe verschickt. Nach dieser Entdeckung wurden die Arbeitsplätze der Beamten durchsucht sowie Datenträger sichergestellt.

Nun ermittelt die Frankfurter Staatsanwaltschaft gegen die Polizisten, denn die Inhalte der Gruppe werden als teilweise strafrechtlich relevant, volksverhetzend und fremdenfeindlich eingestuft. Bei den Beamten selbst sollen laut einer Sprecherin der Staatsanwaltschaft ebenfalls Durchsuchungen durchgeführt worden sein. Nach Bekanntwerden der Vorwürfe sollen die Beamten vorläufig suspendiert worden sein."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte embryo in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige