Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Magazin: Zentrales Abitur erstmals im Mai 2014

Magazin: Zentrales Abitur erstmals im Mai 2014

Archivmeldung vom 27.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de
Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de

Im Mai 2014 wird es nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Focus" in sechs Bundesländern erstmals ein zentrales Abitur geben. Die Prüflinge in Bayern, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Schleswig-Holstein und Niedersachsen schreiben dann an denselben Tagen ihre Deutsch-, Mathe- und Englischexamen. Identisch ist dabei auch ein Teil der Aufgaben.

So werden die Schüler im Fach Deutsch drei Themen zur Auswahl bekommen, von denen eines für alle gleich sein wird. Einer der Initiatoren der Reform, Niedersachsens Kultusminister Bernd Althusmann (CDU), bezeichnete in "Focus" "die Einigung auf das Datum, die Länge der Prüfung und das Anforderungsprofil" als einen "Etappensieg". Die Regelung helfe, eine "vergleichbare Hochschulreife" zu etablieren.

Vorige Woche hatten sich alle 16 Kultusminister auf einheitliche Standards von 2017 an geeinigt. Dass nicht alle Länder gleich 2014 mit dem gemeinsamen Abitur starten, habe weniger "mit der fehlenden Motivation zu tun", so Althusman, als "mit den unterschiedlichen Ferienterminen". Sein bayerischer Kollege Ludwig Spaenle (CSU) sagte: "Der Vorstoß wird das Abitur-Niveau heben. Jeder wird seine Schüler intensiv vorbereiten. Keiner will sich blamieren."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte salzig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige