Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Verwirrter Mann richtet in Niedersachsen und Thüringen 120.000 Euro Sachschaden an

Verwirrter Mann richtet in Niedersachsen und Thüringen 120.000 Euro Sachschaden an

Archivmeldung vom 19.12.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.12.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Uwe Schlick / pixelio.de
Bild: Uwe Schlick / pixelio.de

Ein 31 Jahre alter Mann hat am Samstag in Niedersachsen und Thüringen einen Sachschaden von circa 120.000 Euro angerichtet. Wie die niedersächsische Polizei mitteilte, zerschlug der Mann in Duderstadt bei Göttingen mit einer Axt bei insgesamt zwölf Neuwagen die Heckscheiben und die Scheibe der Eingangstür zu den Verkaufsräumen eines Autohauses.

Anschließend entfernte er sich vom Tatort und zerstörte auf einem Tankstellengelände einen Bezahlautomaten. Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes zerschlug er die Scheiben eines weiteren PKW vollständig. Der Mann fuhr dann anschließend weiter nach Thüringen und beschädigte dort bei mehreren Autohäusern in Heiligenstadt, Leinefelde und Nordhausen weitere PKW durch Einschlagen der Scheiben. Der 31-jährige wurde in Nordhausen vorläufig festgenommen und in die Psychiatrie eingeliefert. Das Motiv des Mannes ist noch unklar.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Termine
Kongress der vereinten Wissenschaften
66130 Saarbrücken
18.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: