Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: Bremen und Stuttgart trennen sich 2:2

1. Bundesliga: Bremen und Stuttgart trennen sich 2:2

Archivmeldung vom 24.09.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.09.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Werder Bremen hat sich vom VfB Stuttgart mit 2:2 (2:0) getrennt. Im rheinischen Derby haben sich Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach 1:1 (1:1) gespielt. Weiterhin siegte im dritten Sonntagsspiel der 1. Bundesliga 1899 Hoffenheim gegen Hannover 96 mit 3:1 (1:1).

In der ersten Hälfte tasteten sich beide Mannschaften zunächst ab, leisteten sich aber auch viele Ungenauigkeiten im Passspiel. Den Bann brach schließlich Werders belgischer Neuzugang Kevin de Bruyne (23.) nach einem Doppelpass mit Nils Petersen. In der 34. Minute legte Zlatko Junuzovic nach erneuter Vorarbeit von Petersen zum 2:0-Halbzeitstand nach. Im zweiten Durchgang gelang den Stuttgartern der schnelle Anschlusstreffer durch Stürmer Martin Harnik (50.). In der Folge drängten die Schwaben auf das zweite Tor, vergaben aber zunächst zu viele Chancen. Kurz vor Schluss erzielte Cacau (81.) schließlich den verdienten Ausgleich zum 2:2-Endstand. Stuttgarts Torschütze Harnik sah zudem noch die Gelb-Rote Karte (88.), Bremens kurz zuvor eingewechselter Verteidiger Assani Lukimya glatt Rot (90.+1).

Leverkusen und Gladbach trennen sich 1:1

Im rheinischen Derby haben sich Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach 1:1 (1:1) getrennt. In der ersten Halbzeit erwischten die Gladbacher zunächst einen Traumstart und gingen bereits in der 3. Minute durch Patrick Herrmann in Führung. Die Leverkusener zeigten sich jedoch nur wenig beeindruckt und schlugen wenig später durch einen Treffer von Michal Kadlec (12.) zurück. In der Folge hatte die "Werkself" die besseren Chancen, konnte jedoch den Gladbacher Keeper Marc-André ter Stegen bis zur Pause nicht überwinden. Im zweiten Durchgang drängte Leverkusen weiter auf die Führung, die größte Chance vergab dabei André Schürrle, der in der 70. Minute einen Handelfmeter nur an den linken Pfosten setzte. Gladbach gelang es schließlich das Unentschieden mit etwas Glück nach Hause zu bringen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte malta in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige