Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Falla siegt beim Sprint in Rogla (SLO), Kolb und Herrmann punkten

Falla siegt beim Sprint in Rogla (SLO), Kolb und Herrmann punkten

Archivmeldung vom 19.12.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.12.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Hanna Kolb Bild: DSV
Hanna Kolb Bild: DSV

Maiken Caspersen Falla hat den Sprint im slowenischen Rogla gewonnen. Die Norwegerin siegte über einen Kilometer in der freien Technik vor der Kanadierin Chandra Crawford und Ida Ingemarsdotter aus Schweden. Hanna Kolb und Denise Herrmann liefen in die Punkte-Ränge.

In Abwesenheit der dominierenden Norwegerin Marit Björgen setzte sich deren Landsfrau Maiken Caspersen Falla im Finale vor Chandra Crawford und Ida Ingemarsdotter durch.

Kolb und Herrmann ersprinten Weltcup-Punkte

Von den vier in Rogla gestarteten DSV-Sprinterinnen erreichten nur Hanna Kolb (TSV Buchenberg) und Denise Hermann (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal) das Viertelfinale. Hier war für beide jedoch Endstation, am Ende konnten Kolb und Herrmann als 15. und 16. noch Weltcup-Punkte sammeln. Steffi Böhler (SC Ibach) und Katrin Zeller (SC Oberstdorf) scheiterten in der Qualifikation und belegten am Ende die Plätze 33 und 36.

Fortsetzung bei Tour de Ski in Oberstdorf

Als nächstes steht im Weltcup der Skilangläufer mit der Tour de Ski der diesjährige Saisonhöhepunkt auf dem Programm. Los geht´s am 29.12.2011 in Oberstdorf mit dem Sprint über 2,5 Kilometer in der freien Technik.

Quelle: DSV

Anzeige:
Videos
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Termine
Kongress der vereinten Wissenschaften
66130 Saarbrücken
18.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: