Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Europa-League-Viertelfinale: Leverkusen unterliegt Inter Mailand

Europa-League-Viertelfinale: Leverkusen unterliegt Inter Mailand

Archivmeldung vom 11.08.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.08.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
UEFA Europa-League Logo
UEFA Europa-League Logo

Für Bayer Leverkusen ist die Europa League mit dem Viertelfinale beendet. Die Werkself unterlag am Montagabend in Düsseldorf 1:2 gegen Inter Mailand.

Die Italiener waren in der 15. Minute durch Treffer von Nicolo Barella in Führung gegangen, Romelu Lukaku legte sechs Minuten später nach. Nur drei Minuten später kam Leverkusens Anschluss durch Kai Havertz (24. Minute), was bei dieser Taktzahl eine spritzige Partie erwarten ließ. Doch ganz im Gegenteil funktionierte danach auf beiden Seiten trotz intensiver Zweikämpfe nichts mehr, Inter Mailand schaltete schließlich darauf um, die Führung über die Zeit zu retten. Zwei für die Italiener gepfiffene Elfmeter wurden vom Video-Schiedsrichter wieder abgesagt.

Der Rest des in NRW wegen der Corona-Pandemie ausgetragenen Europa-League-Finalturniers findet damit ohne deutsche Beteiligung statt. Inter Mailand trifft am Sonntag im Halbfinale auf den Gewinner der Partie Schachtar Donezk gegen den FC Basel.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hagel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige