Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport VfL Wolfsburg: Daniel Ginczek muss sich einer OP am Rücken unterziehen

VfL Wolfsburg: Daniel Ginczek muss sich einer OP am Rücken unterziehen

Archivmeldung vom 18.07.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.07.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Daniel Ginczek (2018)
Daniel Ginczek (2018)

Foto: Silesia711
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Daniel Ginczek steht dem VfL Wolfsburg weiterhin nicht zur Verfügung. Bei dem Stürmer, der aufgrund anhaltender Beschwerden seit dem Trainingsstart am 30. Juni fehlt, wird am Freitag ein kleiner Eingriff am Rücken vorgenommen. Das ist das Ergebnis eingehender Untersuchungen, denen sich der 28-Jährige in den vergangenen Tagen unterzogen hat.

"Unter Berücksichtigung aller Ergebnisse sowie der zusätzlichen Meinung von Spezialisten sind wir gemeinsam zu der Erkenntnis gekommen, dass dieser Eingriff unumgänglich ist. Wir wünschen Daniel dafür alles Gute sowie einen problemlosen Heilungsverlauf", so VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke.

Quelle: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH (ots)

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige