Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Remi Bizouard baut seinen WM-Vorsprung aus

Remi Bizouard baut seinen WM-Vorsprung aus

Archivmeldung vom 11.05.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.05.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Remi Bizouard Ruler Flip Bild: Oliver Franke / IFMXF.com
Remi Bizouard Ruler Flip Bild: Oliver Franke / IFMXF.com

Zum letzten Wettbewerb der FIM Freestyle MX World Championships vor der Sommerpause trafen sich die FMX Athleten der IFMXF bei der NIGHT of the JUMPs in Mannheim. Die Zuschauer stürmten die SAP Arena zum letzten Kampf der Sportler um WM-Punkte 2009 auf Deutschem Boden. In einem unglaublichen Finale setzte sich Remi Bizouard an die Spitze und konnte damit seinen Vorsprung in der WM ausbauen. Brody Wilson landete auf den zweiten Rang vor Jose Miralles.

Die Qualifikation startete mit den beiden Deutschen Hannes Ackermann und Freddy Peters. Beide zeigten ihre besten Runs 2009, Peters zog sogar den Cliffhanger Flip im Double-up. Gilles Dejong ging mit Rippenbruch an den Start. Trotz guten Runs reichte es aber nur für Platz 10. Auch Fredrik Johansson und Fabian Bauersachs zeigten fette Läufe mit harten Flip-Tricks. Aber das langte nicht fürs Finale. Nach seinem Fehlen in Graz und Basel war Steve Mini endlich zurück aus Australien. Er zeigte im Double-Up mit dem Airwalk Flip sogar eine IFMXF Premiere. Punktgleich mit Massimo Bianconcini wurde er aber, aufgrund der geringeren Gesamtsumme inklusive der Streichergebnisse, nur Siebenter. Somit zogen Bianconcini, Brice Izzo, Libor Podmol, Jose Miralles, Remi Bizouard und Brody Wilson in die Endrunde ein.


Final Run Remi Bizouard - NIGHT of the JUMPs

Den „Race and Style“ Wettbewerb konnte Gilles Dejong gewinnen. Der Sieg wurde allerdings von einem harten Sturz Massimo Bianconcini’s überschattet. Er musste zur Untersuchung ins Krankenhaus, wurde aber glücklicherweise wieder entlassen. Der Highest Air ging ebenfalls an Gilles Dejong, der 6,80 Meter bezwang.


Final Run Brody Wilson - NIGHT of the JUMPs

Aufgrund seines Sturzes konnte Bianconcini nicht im Finale antreten. Somit war Brice Izzo erster Finalfahrer. Mit Superman Seatgrab Flip und Shaolin Flip flog er auf Platz 4 ein. Libor Podmol hatte sich viel vorgenommen und wollte den Abstand auf Remi Bizouard verkürzen. Nach seinem Nac Underflip hatte er aber zu viel Schräglage und preschte beim Ausfahren gegen die Wand. Dabei brach der Superflip Hebel und er musste seinen Run beenden. Also wurde er nur Fünfter. Jose Miralles zeigte wieder einen von seinen verrückten Läufen. Mit dem Tsunami Flip, den er jetzt fest im Programm hat, konnte er als Dritter aufs Podium springen. Da Brody Wilson die Qualifikation gewann, startete Remi Bizouard bereits als Vorletzter im Finale. Der Franzose zog alle seine fetten Tricks und gewann schließlich vor Brody Wilson, obwohl auch der mittlerweile den Tsunami Flip in Perfektion zeigt.


Final Run Jose Miralles - NIGHT of the JUMPs 

In der Gesamtwertung der FIM Freestyle MX World Championship führt nach wie vor Remi Bizouard. Auf Platz 2 hat sich Jose Miralles hoch gekämpft, mit zwei Punkten Vorsprung auf Brody Wilson. Libor Podmol ist durch seinen Crash auf Rang 4 zurück gefallen. Bei der Hersteller WM liegt Yamaha mit 26 Punkten vor Suzuki.

Jetzt geht die IFMXF in die Sommerpause. Die nächsten beiden Wettbewerbe der NIGHT of the JUMPs-FIM Freestyle MX World Championships finden am 10./11. Oktober in Riga statt.

Ergebnisse der NIGHT of the JUMPs – FIM Freestyle MX World Championships

Mannheim, 09. Mai 2009 – Runde 7

Results NIGHT of the JUMPs – Final
1. Remi Bizouard                 FRA    FFM        Yamaha       318 Points
2. Brody Wilson                  USA    AMA         Honda        310 Points
3. Jose Miralles                   ESP    RFME        KTM           302 Points
4. Brice Izzo                        FRA    FFM         Yamaha      284 Points
5. Libor Podmol                  CZE    ACCR        Suzuki         58 Points    
6. Massimo Bianconcini        ITA    ACCR        KTM               0 Points

Results Qualifikation
1. Brody Wilson                     USA    AMA         Honda        272 Points
2. Remi Bizouard                    FRA    FFM          Yamaha     268 Points
3. Jose Miralles                       ESP    RFME        KTM           263 Points
4. Libor Podmol                      CZE    ACCR        Suzuki       262 Points
5. Brice Izzo                            FRA    FFM          Yamaha     260 Points
6. Massimo Bianconcini            ITA    ACCR        KTM            235 Points
7. Steve Mini                           AUS    MA            Yamaha     235 Points
8. Fabian Bauersachs             GER    DMSB        KTM            234 Points
9. Fredrik Johannson              SWE    SVEMO     Suzuki        227 Points
10. Gilles Dejong                     BEL    DMSB        KTM            202 Points
11. Freddy Peters                   GER    DMSB        Suzuki        195 Points
12. Hannes Ackermann           GER    DMSB        KTM            174 Points

Race & Style Contest
1. Gilles Dejong        BEL    KTM
2. Massimo Bianconcini    ITA    KTM
3. Jose Miralles         ESP    KTM
4. Brice Izzo        FRA    Yamaha
5. Libor Podmol        CZE    Suzuki
6. Fredrik Johansson    SWE    Suzuki

Results Highest Air Contest
1. Gilles Dejong        BEL        6,80 Meter
2. Jose Miralles         ESP        6,50 Meter
3. Libor Podmol        CZE        6,00 Meter

FIM Freestyle MX World Championships
Riders Ranking (after 7th contest)
1. Remi Bizouard                     FRA    FFM        Yamaha    123 Points
2. Jose Miralles                       ESP    RFME        KTM        110 Points
3. Brody Wilson                      USA    AMA         Honda     108 Points
4. Libor Podmol                      CZE    ACCR        Suzuki     107 Points
5. Brice Izzo                           FRA    FFM           Yamaha    94 Points
6. Fabian Bauersachs            GER    DMSB        KTM           64 Points
7. Massimo Bianconcini         ITAL    ACCR         KTM           64 Points
8. Fredrik Johansson            SWE    SVEMO      Suzuki       50 Points
9. Freddy Peters                   GER    DMSB        Suzuki        45 Points
10. Hannes Ackermann         GER    DMSB        KTM            41 Points
11. Steve Mini                       AUS    MA            Yamaha       30 Points
12. Gilles Dejong                   BEL    DMSB        KTM              24 Points
13. Martin Schenk                 AUT    OSK         Yamaha          12 Points
14. Vivian Gantner                 SUI    FMS          Suzuki            11 Points
15. Wlliam v. d. Putte             BEL    FMS          Suzuki             8 Points

FIM Freestyle MX World Championships
Manufacturer Ranking (after 7th contest)
1.Yamaha        136 Points
2.Suzuki          110 Points
3.KTM              110 Points
4.Honda          108 Points

Quelle: IFMXF

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte heben in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige