Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Bayern: Saison-Aus für Regener Eishockeyverein wegen Eishallenumbau zum Massen-Impfzentrum

Bayern: Saison-Aus für Regener Eishockeyverein wegen Eishallenumbau zum Massen-Impfzentrum

Freigeschaltet am 20.11.2020 um 15:08 durch Andre Ott
Der Eislauf- und Eishockeybetrieb muß in der Eishalle Regen einem Impfzentrum weichen. Bild: Xgeorg/wikimedia commons/(CC BY-SA 4.0) und Pixapay / Montage Unser-Mitteleuropa
Der Eislauf- und Eishockeybetrieb muß in der Eishalle Regen einem Impfzentrum weichen. Bild: Xgeorg/wikimedia commons/(CC BY-SA 4.0) und Pixapay / Montage Unser-Mitteleuropa

Die Regener Eishalle soll das Corona-Impfzentrum im Landkreis Regen werden. Das ist am Mittwochnachmittag im Landratsamt entschieden worden. Die Eissport-Saison ist für die Halle damit gelaufen. In der Halle sollen demnächst die Um- und Einbauten erledigt werden. So könnte, wie von den Landkreisen verlangt, das Impfzentrum Mitte Dezember den Betrieb aufnehmen, berichten die Passauer Neue Presse.

Aus für Eishockesport  und Eislaufbetrieb

Die Umfunktionierung der Sporthalle zum Impfzentrum ist eine Entscheidung mit weitreichenden Konsequenzen im Heimatsport. Denn schon jetzt ist klar: Mangels Alternative muss der ERC die Mannschaft vom Spielbetrieb der Eishockey-Bezirksliga abmelden. Die Bayerwald-Stadt muss in diesem Winter auf ihren geliebten Eishockey-Sport verzichten, so pnp.de weiter. Und weil „dank“ Corona die Uhren jetzt überall anders zu gehen scheinen wurde der Vorsitzende des ERC Regen Tobias Himmelstoß von der Nachricht überrumpelt und ist dementsprechend enttäuscht vom unerwartet schnellen Vorgehen der Verantwortlichen. „Wir sind einfach vor vollendete Tatsachen gestellt worden.“

Katastrophale Folgen für den Verein 

Vorsitzender befürchten Spieler-Flucht, falls die Spielsaison generell weiter gehen wird. . „Wenn die Saison weitergeht, könnte es sein, dass einige unserer Spieler kurzfristig den Verein wechseln wollen. Da werden wir sie leider ziehen lassen müssen. Und ob sie dann wieder zurückkommen, steht in den Sternen“, so Himmelstoß. Neben den fehlenden Eintrittsgeldern muss der Verein in diesem Jahr auch ohne die Einnahmen aus der Christbaumversteigerung und dem Christkindlmarkt kalkulieren. Darüber hinaus wird wohl der ein oder andere Sponsor sein Engagement reduzieren oder einstellen.

Auch Nachwuchs leidet

Unter der Hallenbelegung zu leiden hat schlussendlich auch die in den vergangenen zwei Jahren akribisch aufgebaute Nachwuchsabteilung des Vereins. „Das wird nun alles zunichte gemacht“, sagt Himmelstoß. Dabei habe man im Sommer viele Anmeldungen von interessierten Kindern verbuchen können. Trübe Aussichten also für den ERC, der sich zumindest auf seine Mitglieder verlassen kann. Bislang gibt es keine Austritte, berichtet die genannte Zeitung weiter.

Datenbasis: Passauer Neue Presse

Quelle: Unser Mitteleuropa

Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nektar in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige