Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Trefzer: Rücktritt der HU-Präsidentin ist schwere Klatsche für Michael Müller

Trefzer: Rücktritt der HU-Präsidentin ist schwere Klatsche für Michael Müller

Archivmeldung vom 26.10.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.10.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Blick auf die Berliner Humboldt-Universität: Rücktritt der Universitätspräsidentin ist schwere Klatsche für den Bürgermeister Bild: ©-CC0-PublicDomainPictures-Pixabay-jensjunge/AfD
Blick auf die Berliner Humboldt-Universität: Rücktritt der Universitätspräsidentin ist schwere Klatsche für den Bürgermeister Bild: ©-CC0-PublicDomainPictures-Pixabay-jensjunge/AfD

Zum Rücktritt der Präsidentin der Berliner Humboldt-Universität, Sabine Kunst, erklärt Martin Trefzer, wissenschaftspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Abgeordnetenhaus und Vorsitzender des Ausschusses für Wissenschaft und Forschung: „Der Rücktritt von Sabine Kunst ist eine schwere Klatsche für den scheidenden Wissenschaftssenator Michael Müller und seinen Staatssekretär Steffen Krach."

Trefzer weiter: "Beide haben die berechtigten Warnungen Kunsts und anderer Hochschulpräsidenten leichtfertig in den Wind geschlagen, um ihre mit heißer Nadel gestrickte Novelle des Hochschulgesetzes noch vor den Wahlen durchzupeitschen. Um weiteren Schaden für den Wissenschaftsstandort Berlin abzuwenden, muss die Novelle nach Beginn der neuen Legislaturperiode schnellstmöglich rückabgewickelt werden.“

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte laute in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige