Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Merkel kritisiert Corona-Lockerungen der Länder

Merkel kritisiert Corona-Lockerungen der Länder

Archivmeldung vom 23.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Angela Merkel hält Deutschland im gewaltsamen Würgegriff (Symbolbild)
Angela Merkel hält Deutschland im gewaltsamen Würgegriff (Symbolbild)

Bild: qpress.de/ Eigenes Werk

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den Kurs der Bundesländer bei der Umsetzung der Corona-Lockerungen kritisiert. Auch wenn sie die Beschlüsse von Bund und Ländern "aus voller Überzeugung" mittrage, bereite ihr deren Umsetzung seither Sorgen, sagte Merkel am Donnerstag im Bundestag. "Sie wirkt auf mich in Teilen sehr forsch - um nicht zu sagen zu forsch."

Das ändere nichts daran, dass sie die Hoheit der Bundesländer auch beim Infektionsschutzgesetz "aus voller Überzeugung" achte. "Unsere föderale Ordnung ist stark." Gleichwohl sehe sie es als ihre Pflicht an, zu mahnen. Gerichtet an die Ministerpräsidenten sagte sie: "Lassen Sie uns jetzt das Erreichte nicht verspielen und einen Rückschlag riskieren." Es wäre jammerschade, "wenn uns die voreilige Hoffnung am Ende bestraft", so Merkel. Man müsse "klug und vorsichtig" bleiben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte oberer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige