Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Schwerer Brandanschlag auf AfD-Fuhrpark

Schwerer Brandanschlag auf AfD-Fuhrpark

Archivmeldung vom 16.09.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.09.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
In der Nacht zum 14. September wurde ein Brandanschlag auf dem Privatggrundstück eines AfD-Politikers verübt – der Staatsschutz ermittelt.
In der Nacht zum 14. September wurde ein Brandanschlag auf dem Privatggrundstück eines AfD-Politikers verübt – der Staatsschutz ermittelt.

Bild: AfD Deutschland

In der Nacht zum 14. September wurde ein Brandanschlag auf dem Privatggrundstück eines AfD-Politikers verübt – der Staatsschutz ermittelt.

Unbekannte Täter, vermutlich aus der linksextremistischen Szene, verübten in der Nacht zum Sonnabend einen schweren Brandanschlag auf das Privatggrundstück eines AfD-Politikers. Auf dem Grundstück in Meißen befindet sich ein Teil des Fahrzeugparkes der Partei. Mehrere Autos wurden vernichtet. In unmittelbarer Nähe befindet sich zudem ein Tierheim. Der Sachschaden beträgt 40 bis 50.000 Euro. Der Staatsschutz ermittelt.

Quelle: AfD Deutschland

Anzeige: