Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik CDU-Vize Armin Laschet fordert Rückbesinnung auf Stammwähler auf den Land

CDU-Vize Armin Laschet fordert Rückbesinnung auf Stammwähler auf den Land

Archivmeldung vom 25.01.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.01.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Armin Laschet Bild: armin-laschet.de
Armin Laschet Bild: armin-laschet.de

Armin Laschet, CDU-Bundesvize, sieht einen Grund für die verlorene Niedersachsenwahl im ungewöhnlichen Erfolg der Grünen außerhalb der Städte. "Deshalb werden wir uns stärker dem ländlichen Raum widmen; den Gebieten also, in denen früher unsere Stammwähler zuhause waren", sagte Laschet der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen.

"Die Grünen treten immer mit hoher Moralität an, egal was sie vertreten. In der Agrarpolitik erzeugen sie den Eindruck, Bio-Bauern sind die Guten, alle anderen Landwirte sind die Bösen. Das entspricht einfach nicht der Realität", sagte der Vorsitzender der NRW-CDU. Die Union müsse wieder besser aus ihren Wertepositionen heraus argumentieren. "Jeder Landwirt will gesunde Lebensmittel anbieten und schwarze Schafe gibt es bekanntlich auf beiden Seiten. Und das müssen wir den Menschen besser erklären."

Quelle: Neue Westfälische (Bielefeld) (ots)

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mauer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige