Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik AfD: Verlängerung des Lockdowns ist verantwortungslos

AfD: Verlängerung des Lockdowns ist verantwortungslos

Archivmeldung vom 03.12.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.12.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
AfD-Bundesvorstand: Alice Weidel und Alexander Gauland (2017)
AfD-Bundesvorstand: Alice Weidel und Alexander Gauland (2017)

Bild: AfD Deutschland

Zur erneuten Verlängerung des Lockdowns durch die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten äußern sich die Vorsitzenden der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Alice Weidel und Alexander Gauland.

Weidel sagte dazu:"Merkel und die Ministerpräsidenten rennen planlos in die Sackgasse. Der Lockdown funktioniert offenkundig nicht, die ständige Verlängerung oder gar Verschärfung ist daher unsinnig und kontraproduktiv. Dem Scharfmacher Markus Söder ist es in seinem Profilierungsdrang anscheinend egal, ob die hilflose Lockdown-Politik ganze Branchen zugrunde richtet, zahllose Existenzen vernichtet und Hunderttausende in die Arbeitslosigkeit treibt.

Es ist an Verantwortungslosigkeit kaum zu überbieten, wenn die Bundesländer achselzuckend hinnehmen, dass die Entschädigung für zwangsweise geschlossene Betriebe zurückgefahren wird, ohne im Gegenzug für ein Ende des Lockdowns einzutreten. Statt willkürlichen Infektionszahlen nachzujagen und dafür ein ganzes Land lahmzulegen, muss die Politik sich endlich darum kümmern, die wirklich gefährdeten Bevölkerungsgruppen zu schützen, um die Zahl der Todesopfer so gering wie möglich zu halten."

Gauland erläutert weiter: "Schon wieder ist der für die Wirtschaft unseres Landes verhängnisvolle Lockdown verlängert worden. Mittlerweile tagt die im Grundgesetz nicht vorgesehene Kungelrunde aus der Bundeskanzlerin und den Ministerpräsidenten beinahe im Wochentakt und trifft schwerwiegende Entscheidungen. Es scheint fast so, als solle mit den regelmäßigen Tagungen dieser Runde in der Öffentlichkeit ein Gewöhnungseffekt erreicht werden.

Doch wir werden uns mit diesem verfassungsrechtlich fragwürdigen Gremium niemals abfinden. Die Debatte über eine Verlängerung des Lockdowns gehört in den Bundestag. Nur das Parlament darf über derart weitreichende Maßnahmen wie die zeitweise Einschränkung von Grundrechten entscheiden.

Statt den Hoteliers und Gastronomen, die in immer größere wirtschaftliche Not geratenen, alle vierzehn Tage durch die abermalige Verlängerung des Lockdowns einen weiteren Tiefschlag zu versetzen, ist es an der Zeit, umzusteuern und den Schwerpunkt im Kampf gegen die Corona-Pandemie auf den Schutz von Risikogruppen zu verlegen."

Quelle: AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wirbt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige