Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Ver.di-Ökonom Hierschel: Neue Schulden für öffentliche Investitionen

Ver.di-Ökonom Hierschel: Neue Schulden für öffentliche Investitionen

Archivmeldung vom 23.10.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.10.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Dierk Hirschel Bild:  Josef Weidenholzer, on Flickr CC BY-SA 2.0
Dierk Hirschel Bild: Josef Weidenholzer, on Flickr CC BY-SA 2.0

Der Ökonom Dierk Hirschel kritisiert die Pläne der Bundesregierung, private Gelder einzusammeln und sie in öffentliche Infrastrukturprojekte zu investieren. Das Privatkapital gebe es nicht zum Nulltarif, schreibt der Bereichsleiter Wirtschaftspolitik der ver.di Bundesverwaltung in der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Freitagausgabe).

"Investoren sind keine Altruisten, sie wollen Rendite." Hierschel fordert in dem Gastbeitrag eine Investitionsoffensive, die die "großen gesellschaftlichen Bedürfnisse deckt". Dafür könne Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) neue Schulden machen. "Alternativ können die Steuern auf große Einkommen und Vermögen erhöht werden", so Hierschel weiter.

Quelle: neues deutschland (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte atoll in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige