Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Paul: Der Erziehungs- und Bildungsbereich sollte frei von islamistischem Einfluss sein

Paul: Der Erziehungs- und Bildungsbereich sollte frei von islamistischem Einfluss sein

Archivmeldung vom 11.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Joachim Paul (2019)
Joachim Paul (2019)

Bild: AfD Deutschland

Am 11. Februar 2019 wurde der einzigen muslimischen Kindertagesstätte in Rheinland-Pfalz die Betriebserlaubnis entzogen. Begründet wird dies mit den Verstrickungen des Trägervereins in islamistisch-salafistische Kreise.

Für Joachim Paul, stellvertretender Vorsitzender und bildungspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz, zeigt das, dass die diesbezüglichen Mahnungen der AfD berechtigt waren: „Nach fast 10 Jahren des Wegschauens handelt die Landesregierung endlich und entzieht der muslimischen Kindertagesstätte die Betriebserlaubnis. Dieser überfällige Schritt sollte Anlass sein, dem Drängen von Islamisten in den Bildungsbereich größere Aufmerksamkeit zu schenken und mit der notwendigen Härte zu begegnen. Es ist weiterhin dringend geboten, ein Verbot des Vereins intensiv zu prüfen.“

Quelle: AfD Deutschland

Anzeige:
Videos
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Termine
Kongress der vereinten Wissenschaften
66130 Saarbrücken
18.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige