Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Habeck wirbt auf Parteitag für Regierungsbeteiligung

Habeck wirbt auf Parteitag für Regierungsbeteiligung

Archivmeldung vom 15.10.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.10.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Robert Habeck  und Annalena Baerbock (2021)
Robert Habeck und Annalena Baerbock (2021)

Foto: FlickreviewR 2
Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Ex-Grünen-Chef und Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hat zu Beginn des Bonner Parteitags für die Regierungsbeteiligung in der Ampel-Koalition geworben. "In einer wahnsinnigen Geschwindigkeit hat diese Partei in ihrem vielschichtigen Wir wahnsinnig schwere Entscheidungen getroffen", sagte Habeck.

Auch die Grünen seien einem Stresstest unterworfen. "Offen und geschlossen, nachdenkend und entschlossen, so führen wir Deutschland durch den Winter", sagte der Wirtschaftsminister. Es lohne sich, in der Regierung zu sein, auch wenn es manchmal "nicht schön" sei, so Habeck.

Die fossilen Energien und die Atomkraft seien das Problem und nicht die Lösung. Auf der "Bundesdelegiertenkonferenz", wie die Parteitage bei den Grünen offiziell heißen, wird eine Entscheidung über den geplanten Reservebetrieb von zwei Atomkraftwerken, sowie über den umstrittenen Deal zum Kohleausstieg in NRW erwartet. Der beinhaltet, dass der Energiekonzern RWE zwei Braunkohlekraftwerke länger am Netz lassen darf, dafür aber einen insgesamt früheren Ausstieg aus der Kohleverstromung verspricht - im Jahr 2030.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte feines in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige