Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Patientenschützer fordern Testpflicht für Pflegepersonal

Patientenschützer fordern Testpflicht für Pflegepersonal

Archivmeldung vom 05.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Michael Bührke / pixelio.de
Bild: Michael Bührke / pixelio.de

Der Vorsitzende der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, hat tägliche Schnelltests als den Schlüssel bezeichnet, um das Coronavirus vor dem Pflegeheim zu stoppen. "Bisher sagten Betreiber, das wäre personell nicht zu stemmen. Aber stellen die Behörden jetzt zusätzliche Kräfte, gibt es keine Ausflüchte mehr", sagte Brysch der "Rheinischen Post".

Was jetzt noch fehle, sei eine gesetzliche Testpflicht für medizinisch-pflegerisches Personal. "Eine Verweigerung ohne Konsequenzen ist dann nicht mehr möglich." Die Bundesregierung plant, bis zu 30.000 zusätzliche freiwillige Helfer für tägliche Schnelltests in Alten- und Pflegeheimen einzustellen. Darüber will sie mit den Ländern unter anderem auf der Ministerpräsidentenkonferenz beraten. Konkrete Beschlüsse sind noch nicht gefallen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bhutan in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige